Schnellprogrammierung

Individualentwicklung muß nicht teuer sein. Häufig sind es die kleinen EDV-Probleme die Ihnen als Anwender Zeit und Nerven rauben. Sei es die Berechnung von finanzmathematischen Funktionen, die Simulation eines Ingenieurproblems, die Konvertierung von Adressen, die Zusammenführung von Daten etc. Alles Aufgaben, die auch "zu Fuß" gelöst werden können. Aber das ist aufwändig.

Hier einige Beispiele für unsere Schnellprogrammierung an denen Sie sehen können, daß sich der Einsatz für Sie lohnt:

Aber auch Ihre gößeren und großen projekte setzen wir erfolgreich um. Hier finden Sie Beispiele für größere Projekte.

Beispiel 1: Dateikonvertierung

Unser Kunde, eine Druckerei, bekam von ihrem Auftraggeber eine Kundenliste für eine Direktmailingaktion. Diese Liste stammte direkt aus der Groß-EDV des Auftraggebers. Das Magnetband konnte die Druckerei schon physikalisch nicht bearbeiten, außerdem waren bei sämtlichen Adressen die Umlaute falsch und Zeilenumbrüche nicht vorhanden.

Unser Aufwand: EUR 200,--.

Nachdem das Band per Bote zu uns kam, erhielt der Kunde noch am gleichen Tag die bearbeiteten Adressen.

Beispiel 2: Durchflußberechnung

Für die Durchflußberechnung eines Ventilsystems gab es die beschreibenden Formeln. Das gesuchte Ergebnis war jedoch nur iterativ zu erhalten. Wir haben dem Ingenieur ein kleines Programm zur Lösung geschrieben.

Unser Aufwand: EUR 400,--.

Noch am gleichen Tag konnten wir dem Kunden das Programm per eMail zusenden.

Beispiel 3: Tabellenverknüpfungen

Zwei Tabellen mit Nummern und Systemzustandsbeschreibungen der Elektronik eines PKWs. Die Listen mußten zusammengeführt und geordnet werden. Einträge mit doppelten Nummern mußten ausgegeben werden.

Unser Aufwand: EUR 100,--.

Drei Stunden nach seinem Anruf hielt der Kunde seine Liste in den Händen.

Beispiel 4: Adressbereinigung

Wieder ein klassisches Problem der Kundenbindung: Für ein Kundenanschreiben gab es drei Adresslisten: Den Kundenstamm aus der Kundendatenbank, eine Interessentenliste und eine Liste mit zugekauften Adressen. Alle drei Listen hatten einen unterschiedlichen Aufbau, in einer Liste waren die Adresskomponenten wie Vorname und Nachname sogar untereinander geschrieben. Diese Listen sollten zusammengefaßt werden, Dopplungen entfernt und die Adressen auf Plausibilität geprüft werden.

Unser Aufwand: EUR 600,--.

Pünktlich am nächsten Morgen konnten die Anschreiben gedruckt werden.